Marien-KiTa beteiligte sich am Aktionstag Die Mülldetektive

Die Mülldetektive: Alte Gummistiefel wurden am Aktionstag der Marien-KiTa zu Blumentöpfen umfunktioniert.

Die Mülldetektive: Alte Gummistiefel wurden am Aktionstag der Marien-KiTa zu Blumentöpfen umfunktioniert.

Haren (Ems) – Die kommunale Marien-Kindertagesstätte in Haren (Ems) hat sich am bundesweiten Aktionstag Die Mülldetektive beteiligt, der von der S.O.F. Umweltstiftung ins Leben gerufen wurde. Dazu hatten sich die Kindergartenkinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen schon Wochen vorher mit Themen wie Umweltschutz, Müllentstehung und Müllvermeidung beschäftigt. Kita-Leiterin Uta Aehlen: „Es ging uns darum, die Kinder spielerisch an das Thema Umweltschutz heranzuführen.“ Auch die richtige Mülltrennung und die Wiederverwendung von Kunststoffverpackungen waren Themen des Projektes. Aus ausgedienten Waschmittelflaschen entstanden so Musikinstrumente, Tetra-Packs wurden zu Vogelhäuschen umgearbeitet und auf selbstgestalteten Postern wurde die neuen Kenntnisse über Rest-, Bio- und Verpackungsmüll festgehalten.

Auch die Grundwasserproben wurden von den Mülldetektive kritisch untersucht.

Auch die Grundwasserproben wurden von den Mülldetektive kritisch untersucht.

Am Aktionstag bestand dann die Möglichkeit, das erlernte Wissen gemeinsam mit den Eltern an vier Stationen anzuwenden und damit den Mülldetektive-Ausweis zu bestehen. Alle 108 Kinder der Einrichtung beteiligten sich am Aktionstag. Im Sandkasten der KiTa musste Müll ausgesiebt und in die richtigen Abfallbehälter sortiert werden, aus alten Flaschenverschlüssen entstanden Schmuckstücke und mit viel Elan wurde Elektroschrott an einer Technikstation in seine Einzelteile zerlegt. Weitere Aktions-Highlights waren das Bedrucken von Jute-Beuteln und eine Gummistiefelpflanzaktion, in der ausgediente Stiefel als Blumentöpfe umfunktioniert wurden. Die Pflanzen stellte der Gartenbaubetrieb Horstmann hierfür zur Verfügung. Professionelle Unterstützung bekam die KiTa auch von Mitarbeitern der Firma Hölscher Wasserbau. Sie zeigten anhand eines Versuchsaufbaus, wie verschmutztes Grundwasser gereinigt werden kann. Wer über so viel Arbeit Hunger bekam, konnte sich am großen Kuchenbüfett stärken, das die Eltern zu diesem Nachmittag beigesteuert hatten.

Aehlen und ihr Team zeigten sich zum Ende der Veranstaltung sehr zufrieden mit den „Mülldetektiven“ ihrer Kindertagesstätte: „Für die Kinder war das ein wichtiges Projekt, das die Eltern engagiert mitgetragen haben. Der Aktionstag war ein voller Erfolg.“

Fotos: o.A.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.