AktuellRegionalsportSögel

U20-Nationalmannschaft in der Sportschule Emsland

Nachwuchs-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes (DHB) absolviert Trainingslager in Sögel

Sögel. Seit dem vergangenen Montag ist die Nachwuchs-Nationalmannschaft (Jahrgang 2000/01) des DHB mit ihrem Trainer André Fuhr und seinem siebenköpfigen Trainerteam für rund eine Woche in der Sportschule Emsland in Sögel sportlich aktiv.

Die U20-Nationalmannschaft (Frauen) des Deutschen Handballbundes vor dem Haus des Sports in Sögel | Patrick Vehring

Insgesamt 18 Spielerinnen aus ganz Deutschland haben den Weg nach Sögel gefunden, um sich hier auf die im Dezember anstehende U20-Weltmeisterschaft in Rumänien vorzubereiten.

Im Laufe der Woche erfuhr das Team jedoch, dass das WM-Turnier in Rumänien coronabedingt ausfallen muss.

„Durch die Absage war es natürlich schwierig die Intensität im Training aufrechtzuerhalten“, so Fuhr der im Training vor allem den Fokus auf das Umschaltspiel und das Abwehrverhalten der Mannschaft legen wollte.

Unter den allgemein geltenden Corona-Regeln fanden die täglichen Trainingseinheiten der jungen Nachwuchstalente in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule oder einige Ausdauereinheiten auf dem Kunstrasenplatz in Sögel statt.

Zudem wurden die Seminar-Räumlichkeiten der Sportschule Emsland im Haus des Sports für organisatorische Maßnahmen genutzt.

Zwei geplante Testspiele gegen die Auswahlmannschaften der Niederlande und Polen mussten kurzfristig ausfallen, sodass ein alternatives Trainingsprogramm auf die Beine gestellt werden musste.

„Trotz der WM-Absage sind wir sehr zufrieden mit unserem Trainingslager und freuen uns über die tollen Bedingungen hier in der Sportschule Emsland“, zeigte sich Fuhr begeistert.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"