Werbung

Die Stadt Freren samt Samtgemeinde

Freren sowohl die Stadt als auch die Samtgemeinde bieten ihren Bewohnern und Besuchern vielerlei Möglichkeiten zur Erkundung und Erholung sowie zur beruflichen Weiterbildung und sportlichen Aktivität. Das von der Samtgemeinde Freren gesetzte Ziel „Erholung“ spiegelt sich in einer Vielzahl von Erholungsstätten wie dem Waldfreibad Freren sowie dem traditionellen Sportverein SG Freren wider.

Freren Aktuell

Freren

The Stokes - Traditional Irish Music

THE STOKES – Traditional Irish Music

Mehr als 10 Jahre auf Tournee. Über 900 Konzerte. Von der Fachpresse als „die Einzigen legitimen Nachfolger der DUBLINERS“ gehandelt, haben die drei Barden der...

mehr

Wissenswertes von der Stadt Freren: Geografische Lage, Geschichte und Gesellschaft

Im westlichen Niedersachen und im südlichen Teil des Landkreises Emsland gelegen, befindet sich die Stadt Freren. Die Fläche der Kleinstadt erstreckt sich auf 48,99 km², welche rund 5.000 Einwohner beheimatet.  Die aktuellen Mietpreise für Wohnungen betragen pro m² bei einer Wohnungsgröße zwischen 40-80 m² 5, 40 Euro (Stand: August 2017). Seit dem Jahre 1974 ist die Stadt Freren Sitz der Samtgemeinde Freren. Ehemals war die Stadt dem Landkreis Lingen zugeordnet, welcher dann in den neu gegründeten Landkreis Emsland überging. Stadtrechte erhielt Freren 1723. Der preußische König Friedrich Wilhelm I. verlieh diese an die Stadt. Sehr wahrscheinlich wurde auch zu dieser Zeit das Stadtwappen eingeführt. Es zeigt eine fünfzackige Krone, welche an die Herren von Vredderen, einem alten Begriff/Namen für Freren, erinnern soll. Die Grundfarbe des Wappens ist gold und verweist auf die Lage Frerens auf einem Sandhügel. Unter der Krone befindet sich die sogenannte Aablume, welche mit ihren drei Blättern die drei Flüsse, die sich zur Großen Aa zusammenschließen: Die Deeper Aa, die Schaler Aa und die Ahe.  Die Fahne der Stadt Freren weist ebenfalls die drei im Stadtwappen auftretenden Farben grün, gold und weiß auf. Erstmals urkundlich erwähnt wird eine Siedlung am heutigen Standort Frerens bereits im 9. Jahrhundert.  Die Geschichte und Ursprünge der Stadt Freren gehen jedoch sehr viel weiter in die vergangenen Jahrtausende hinein. Als Zeugen hierfür dienen Steingräber aus der Jungsteinzeit. Das Großsteingrab am Alt Frerener Forst wird zum Beispiel auf die Zeit zwischen 2300 und 1800 v.Chr. datiert. Es liegt an der Straße der Megalithkultur, welche wichtige Stationen der Großsteinbauten und -gräber auf einer über 300 km Route zusammenfasst.

Samtgemeinde Freren mit der Stadt Freren als Hauptsitz

Die Samtgemeinde Freren besteht aus insgesamt fünf zusammenhängenden Gemeinden und hat ihren Sitz in der Stadt Freren. Die Gemeinden Andervenne, Beesten, Freren, Messingen und Thuine haben sich zur Samtgemeinde Freren zusammen geschlossen und bilden eine Gesamtfläche von rund 13.000 ha bei einer Einwohnerzahl von etwa 10.310 ab. Auf die Stadt Freren entfallen hierbei mit 5002 die meisten Bewohner, gefolgt von Thuine mit 1767, Beesten mit 1584, Messingen mit 1075 sowie Andervenne mit 882 Einwohnern. Als oberstes Ziel  bei der gemeinsamen Erledigung der kommunalen Aufgaben hat sich die Samtgemeinde Freren die Schaffung ausgewogener, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Verhältnisse zu schaffen sowie zu erhalten, gesetzt.  Darüberhinaus hat sich die Samtgemeinde Freren als besondere Entwicklungsaufgabe das Ziel ”Erholung” gesetzt.

Der Begriff Samtgemeinde stammt von „gesamt“ und bezeichnet im niedersächsischen Gebiet den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden mit der Idee bestimmte Verwaltungsaufgaben gemeinsam zu übernehmen. Die Mitgliedsgemeinden bleiben bei diesem Zusammenschluss selbständige Körperschaften und können auch weiterhin eigene Verwaltungsaufgaben ausführen. In Niedersachsen haben sich die meisten Gemeinden zu Samtgemeinden zusammengelegt.

Ausflugsziele und Besonderheiten der Stadt Freren: SG Freren, DEULA und Freibad Freren

Für sportbegeisterte Emsländer und Emsländerinnen muss der Sportverein SG Freren Erwähnung finden. Der bereits 1921 gegründete Verein, welcher über einen eigenen Internetauftritt sowie eine Facebook-Seite verfügt, bietet verschiedenste Vereinsaktivitäten sowie freiere Veranstaltungen in diversen Disziplinen an. Am bekanntesten dürften wohl die Fußball-Teams des SG Freren sein, weiterhin besteht noch die Möglichkeit des gemeinsamen Spiels von Tennis, Tischtennis und Volleyball sowie des Schwimmens und des Turnens. Eine Besonderheit des SG Frerens stellt  das Angebot des Rollstuhlbasketballs dar. Der SG Freren erfreut sich über eine solch große Beliebtheit, dass es eine große Anzahl von Sponsoren und sogar einen eigenen Online-Fanshop gibt.

Eine der Top-Adressen im Bereich Aus- und Weiterbildung ist außerdem in der emsländischen Stadt Freren angesiedelt. Neben zwölf weiteren rechtlich selbständigen Lehreinrichtungen des Bundesverbands der Deutschen Lehranstalten für Agrartechnik e.V. (DEULA)  befindet sich die DEULA Freren, wie der Name schon vermuten lässt, in Freren. DEULA Freren gehört zum Verband, welcher Lehrangebote für Berufsbilder aus dem Landbau anbietet. Seminare zu verschiedensten Themenkomplexen werden angeboten, allesamt zu den Bereichen: Asbestsanierung, Baugewerbe, Baumaschinenführer, Berufskraftfahrer/Kraftfahreraus- und weiterbildung, Biogas, Fahrschule aller Klassen, Freischneider, Gabelstapler, GaLaBau, Hauswirtschaft und –technik, Holzverarbeitung, Landwirtschaft, Metallverarbeitung, Motorsägenkurse sowie Schweißen. Die Deula Freren ist regional wie auch überregional im agrartechnischen Weiterbildungssektor bedeutend.

Wasserratten und Waldstrandnixen kommen im Waldfreibad Freren voll auf ihre Kosten. Die auf bis zu 24 Grad Celsius erhitzten Poolanlagen des Waldfreibads Freren befinden sich inmitten der Samtgemeinde Freren. Durch den Anschluss an das Andervenner Fernwärmenetz kann das Wasser flexibel zum Beispiel bei schlechtem Wetter auf bis zu 28 Grad Celsius aufgeheizt werden und bietet somit ideale Bedingungen für einen Sommerbadespaß in unserem  gemäßigten Klima. Zur Ausstattung des Bades lässt sich nennen: Eine lauschige Liegewiesen inmitten schattenspendender Bäume, ein großes Kinderplanschbecken und ein beheiztes Schwimmbecken mit Sprunganlage, eine Breitrutsche, Massageduschen und Wasserkanonen. Bereits zum zweiten Mal  wurde das Waldfreibad Freren von der Initiative KinderFerienLand Niedersachsen als besonders kinderfreundlich ausgezeichnet.  Abgesehen von den Wasseraktivitäten ist das Waldfreibad Freren auch ausgestattet für ausgiebiges Beach-Volleyball und Tischtennisspiel. Das Waldfreibad Freren ist in unmittelbarer Nähe des Frerener Forsts angesiedelt und bietet beste Möglichkeiten zur naturnahen Erholung für Klein und Groß.  Die Öffnungszeiten sind recht flexible, das heißt wetterangepasst, und können bei gutem Wetter sogar bis 21 Uhr reichen, was eine echte Besonderheit in Deutschland darstellt. Das Waldfreibad Freren öffnet um 9. Uhr, und bietet außerdem dienstags und donnerstags die Möglichkeit des Frühschwimmens ab 6.30 Uhr an. Der Eintritt liegt bei 1,50 Euro ermäßigt und 3 Euro Normalpreis.