17

DAX sackt am Freitagmittag weiter ab – Corona belastet weiter

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat seine Verluste am Freitagmittag ausgebaut. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 13.760 Punkten berechnet, ein Minus von rund einem Prozent. Die größten Abschläge gab es bei Heidelbergcement und Infineon, die bis zum Mittag rund drei Prozent nachließen, mit Linde, RWE, Deutsche Börse oder MTU waren weitere Werte deutlich über zwei Prozent im Minus.

Als Grund wurde allgemeine Zurückhaltung angesichts der Corona-Lage genannt, viele Anleger wollen vor dem Wochenende lieber in Deckung gehen. Auch der Ölpreis sank stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 54,72 US-Dollar, das waren 138 Cent oder 2,46 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2179 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8211 Euro zu haben.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"