Bücher & TrendsNordhorn

„Ganz weit draußen“

Am Dienstag, 22. September, ist die Eremitin Maria Anna Leenen zu Gast in der Stadtbibliothek Nordhorn. Ab 20 Uhr wird sie ihre Bücher vorstellen und unter anderem aus dem Werk „Ganz weit draußen“ lesen.

Zum Inhalt:

Vielen geht es so wie Tessa, der Heldin dieser Geschichte: Ihr Job fordert sie über alle Maßen. Ihre Beziehung zu Timo fühlt sich leer an. Irgendwann ist sie ziemlich am Ende. Auf einer Fahrradtour trifft sie zufällig Marie, die als Eremitin im Wald lebt. Marie nimmt sich Zeit, hört zu und erzählt, wie ihr Glaube ein tragfähiges Fundament für alle Stürme des Lebens geworden ist.

Einige Wochen verbringen die beiden zusammen. Für Tessa wird es die beste Zeit ihres Lebens. Sie kommt ihrer Sehnsucht und dem wahren Leben auf die Spur. Sie entdeckt, welchen Schatz der christliche Glaube in sich birgt. Maria Anna Leenen ist seit 25 Jahren Eremitin.

Die 63-Jährige lebt irgendwo zwischen Ankum und Cloppenburg auf einer kleinen Anhöhe, umgeben von Feldern und Wäldern. Ausgebildet als Sportlehrerin entscheidet sie sich mit Anfang zwanzig für ein Leben im Dienste des Glaubens. Nach vielen Stationen auch im Ausland, wohnt sie heute als Einsiedlerin in einer einfachen Klause. Dort schreibt sie Bücher und Radio-Andachten.

Karten für den Abend sind zu 15 und zehn Euro in der Stadtbibliothek Nordhorn erhältlich. Mit der GN-Card gibt es einen Euro Ermäßigung.

 

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren