Bücher & Trends

Wie schütze ich mich vor Kreditbetrug?

In Zeiten niedriger Zinsen denken viele Menschen darüber nach, sich Wünsche zu erfüllen oder auch alte Schulden umzuschichten. Doch leider gibt es auch windige Kreditvermittler, die mit unbürokratischen und schnellen Lösungen locken. Meist findet man solche Anzeigen im Internet oder in Inseraten in der Tageszeitung. Viele Anbieter locken auch mit Krediten ohne Schufa. Gerade für Personen, die bereits Einträge haben, sind diese Angebote oftmals die letzte Möglichkeit. Doch Vorsicht – meist geht dies nicht mit rechten Dingen zu.

Wie gehen Kreditbetrüger vor?

Kreditbetrüger inserieren oftmals in Zeitungen oder schalten Werbung über das Internet. Sie werben dabei vor allem mit schufafreien Krediten oder Krediten, die schnell und unbürokratisch über die Bühne gehen. Nach dem ersten Kontakt wird schnell klar, dass zuerst ein Vorschuss überwiesen werden muss, damit der Betrüger agieren kann. Die angeblichen Unterlagen werden dann per Nachname gesendet, die sich meist als komplett wertlos erweisen.

Doch Kreditbetrüger machen auch Hausbesuche. Hier muss man besonders aufpassen, da sie mit allen Mitteln versuchen den Kunden noch unwichtige Versicherungen aufzuschwatzen. Zudem drängen sie dazu diese noch vor Ort zu unterschreiben und lassen ungerne eine Bedenkzeit. Bei solchen Vorgehensweisen sollten alle Alarmglocken schrillen. Insbesondere dann, wenn ein Kredit zur Hausfinanzierung ansteht.

Wie kann man sich vor solchen Machenschaften schützen?

Am besten ist es, sich vorab über den Kreditvermittler zu erkundigen. Es gibt Plattformen, wie Erfahrungenscout, auf denen Bewertungen abgegeben werden können. Nicht nur für Kreditvermittler, auch für Banken, Lieferdienste oder vieles mehr kann man hier in sehr viele Bewertungen einsehen. So kann man sich schnell ein Bild davon machen, ob der Kreditvermittler seriös ist oder nicht.

Weiterhin bietet die Plattform auch Bewertungen für verschiedene Kreditunternehmen und -vergleiche. So kann man sich auch hier ein Bild von den großen Anbietern machen und sehen, welche Erfahrungen Kreditnehmer gemacht haben.

Welche Unternehmen sind seriös?

Es gibt zahlreiche seriöse Kreditvermittler, die absolut seriös sind. Vor allem die unterschiedlichen Plattformen, die überall beworben werden, sprechen für sich. Wer also einen Kredit beantragen möchte, sollte man sich auf einen großen Anbieter oder auf die Bank verlassen. Banken haben jedoch den Nachteil, dass sie zum einen sehr hohe Zinsen haben und zum anderen nicht wirklich gerne Kredite vergeben. Auch wenn die Regierung in Zeiten von Corona angehalten hat, dass die Kredite bereitwilliger vergeben werden soll. Dies ist leider nicht immer der Fall.

Dennoch bieten sich viele andere Möglichkeiten, um einen seriösen Kreditvermittler zu finden, um sich sein Auto zu finanzieren oder einen Wunsch zu erfüllen. Seriöse Unternehmen möchten keinen Vorschuss und beraten den Kreditnehmer auch so, dass keine Versicherung unterschrieben werden muss. Zudem kann in der Regel der Kredit sofort über das Onlineportal beantragt werden, wenn es sich um Vergleichsportale handelt. Doch auch hier sollte immer auf die Bewertung der entsprechenden Portale wie auch der Kreditbanken geachtet werden. Nicht immer läuft alles reibungslos ab und Bewertungen können hier schon einen ersten Einblick vermitteln.

Alles in Allem gibt es bei den großen Portalen selten einen Kredithai, der nur versucht den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Auch wenn die Schufaauskunft zwingend ist, ist es ein seriöses Unterfangen. Bei Krediten ohne Schufa hingegen ist immer Vorsicht geraten, damit man am Ende nicht auf einen unseriösen Kreditvermittler trifft.

 

 

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren