Schnee. Und was sagen Sie dazu? Foto: Laura Schönhuber

Schnee. Und was sagen Sie dazu?
Foto: Laura Schönhuber

Schnee. Jeder von uns hat eine andere Meinung über Schnee. Die einen lieben ihn und die anderen hassen ihn. Eigentlich ist der Schnee doch so schön weiß und bereitet uns eine riesen Freude.

Foto: pixabay

Foto: pixabay

Fällt Schnee, fangen wir Menschen doch alle sofort an zu strahlen. Wir freuen uns richtig, wie ein kleines Kind, wenn die ersten weißen Schneeflocken fallen. Man geht mit Freunden oder der Familie raus, macht Schneeballschlachten oder baut Schneemänner, geht Schlitten fahren oder fährt in den Urlaub zum Ski oder Snowboard fahren. All diese Aktivitäten bereiten uns allen eine große Freude, aber warum gibt es dann immer noch “Schneehasser”?

Nun, ich möchte es Ihnen sagen. Ich gehöre auch zu den Menschen, die dieses Weiße etwas hassen. Höre ich das Wort “Schnee” fallen mir nur folgende Aussagen ein: “Wozu braucht man diesen Schnee? Er ist einfach nur kalt und nass.”

Jedes Jahr aufs neue mache ich mir die Mühe, um in den Keller zu gehen und die Wintersachen rauszuholen. Aber selbst die Wintersachen reichen manchmal nicht aus, es ist trotzdem kalt und man friert selbst mit dem dicksten Pullover. Man holt aber aus dem Keller dann nicht nur die Wintersachen, sondern mit ihren auch den Schnupfen, die Kopfschmerzen, die Halsschmerzen und den Husten.

Der weißen Schneemasse verdanken wir auch die unzähligen Verkehrsunfälle, die wir ja ohne hin schon reichlich haben. Menschen wollen morgens mit ihren Auto oder Fahrrad zur Arbeit fahren und dann passiert es auch schon. Sie fallen vom Fahrrad und brechen sich schlimmsten falls sogar noch etwas. Oder sie rutschen mit dem Auto weg und kommen von der Fahrbahn ab. Ich mag Schnee einfach nicht. So schön wie er auch aussieht, er ist gefährlicher denn je.

Natürlich könnte man auch dies verhindern, in dem wir uns alle jeden Tag eine Stunde zusammen Zeit nehmen und Schnee schippen. Und stellt euch doch mal vor, die Singles unter uns könnten dann sagen – Wir  “Paarschüppen” jetzt! Aber. Ja. Ehm. Bis wir uns alle einig sind, um welche Uhrzeit wir alle gemeinsam rausgehen um den Schnee weg zu schippen, da haben wir dann schon wieder Sommer.

Zumindest würden wir Bürger uns dann nicht mehr darüber aufregen, dass wir glatte Straßen haben. Denn wenn wir den Schnee einfach so liegen lassen auf den Straßen und ihn nicht wegräumen und es in der Nacht wieder anfängt zu schneien, zu gefrieren und zu regnen, dann brauchen wir uns am nächsten Tag nicht wundern, wenn wir glatte Straßen haben.

Foto: pixabay

Foto: pixabay

Als ich heute morgen aufgestanden bin und den Schnee sah, da habe ich nicht wie Kind gestrahlt. Normalerweise freut sich jeder die schönen weißen Schneeflocken zu sehen. Aber nein, ich bin da anderes. Ich dachte mir einfach nur “Oh man. Ich hab jetzt schon keine Lust mehr auf den Tag.“ Ich mag die Eiseskälte einfach nicht.

Schnee sollte es meiner Meinung nach nur um die Weihnachtsfeiertage geben. Da sind wir alle zu Hause mit der Familie versammelt und man muss nicht raus. Man hat den Kamin an und kann sich schön wärmen. Aber ich kann leider nicht bestimmen wann es zu schneien hat und wann  nicht.

ABER ich wünsche Ihnen allen trotzdem viel Spaß mit dem Schnee. An alle Singles, auch viel Spaß beim “Paarschüppen” und schon mal frohe Weihnachten und in frohes gesundes neues Jahr.  Ich werde mich jetzt wieder in meinem warmen Bett verkrümeln und mache meinem Winterschlaf. Gute Nacht.