Facebook-Nutzer entscheiden über Erlösverteilung der Charity meets 80´s-Party

And the winner is

Erinnerungen wurden wach, die eigene Jugend wieder lebendig und für einen Abend konnte man sich wieder jung fühlen – gemeint war die Bermuda-Dreieck-Revival-Party, die nunmehr schon in dritter Auflage vom Orgateam der Charity meets 80´s im Emslandsaal Kamp veranstaltet wurde.

Und das Beste daran: Der Erlös der Party geht an karitative Einrichtungen und Organisationen in Meppen. Das Konzept der Verteilung ist dabei einfach erklärt: Nach der Party wandten sich die Organisatoren auf Facebook in diversen Meppen-Gruppen an die Nutzer und baten um Vorschläge, welcher Initiative der Erlös zur Verfügung gestellt werden könnte. Aus der Vielzahl von über dreißig Vorschlägen aus den Meppen-Gruppen wählte das Orgateam zunächst drei Einrichtungen aus, über die dann im weiteren Verlauf öffentlich auf Facebook abgestimmt werden konnte.

Dabei zeichnete sich schon sehr früh ab, dass in diesem Jahr das Meppener Frauenhaus die Nase vorn haben würde. Mehrere hundert Nutzer votierten mehrheitlich für die Einrichtung, die als erste Anlaufstelle für in Not geratene Frauen und deren Kindern gilt und so wertvolle und unkonventionelle Unterstützung anbietet. Das Frauenhaus darf sich dabei über 1.000,- Euro freuen.

Den zweiten Platz belegte der Verein „Autismus“ in Meppen. Erst seit wenigen Jahren rücken z.B. autistische Erkrankungen bei Kindern auch durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit häufiger in den Blickpunkt der Bevölkerung. Diesen Ansatz der verstärkten Medienarbeit hoffen die Mitglieder des Orgateams mit einer Unterstützung in Höhe von 600,- Euro nun noch weiter stärken zu können.

Ebenfalls aufs Treppchen schaffte es der Verein „Esterfelder Freunde“, einer Einrichtung, die ebenfalls unbürokratisch bevorzugt Familien mit behinderten Menschen in Meppen/Esterfeld unterstützt, um diesen eine bessere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Hier werden die ausgelobten 400,- Euro sicherlich den sozial Schwächeren im größten Meppener Stadtteil gute Dienste leisten und die ehrenamtlich tätigen Helfer unterstützen.

Einen Sonderpreis in Höhe von 200,- Euro erhält die Jugendabteilung der Meppener Feuerwehr, um auf diesem Weg ihren Mitgliedern einmal „Danke“ zu sagen für ihre bereits in jungen Jahren übernommene Bereitschaft, sich selbstlos in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen.

Die Übergabe der Spendenschecks an die Vertreter der ausgezeichneten Initiativen wird in den kommenden Wochen erfolgen. Die nächste Charity meets 80´s befindet sich dabei bereits schon wieder in der Vorplanungsphase. Am Samstag, d. 24. März 2018 werden dann wieder die 80´er Jahre in Meppen und die Erinnerung an eigenen Jugenderlebnisse lebendig.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.