Einzelreporte

Papenburg – Raser nach illegalem Straßenrennen gesucht

Papenburg (ots) – Am Dienstagabend haben sich drei Autofahrer in Papenburg ein Rennen geliefert.

Ein Bundespolizist, der sich nach Dienstende auf dem Heimweg befand, notierte sich die Kennzeichen der Fahrzeuge. Der Beamte war gegen 20.50 Uhr aus Richtung Oldenburg kommend, über die Papenburger Straße in die Stadt hineingefahren. Etwa in Höhe des Imbisses “Zur alten Waage” wurde er von drei augenscheinlich aufgemotzten Autos überholt. Die dort erlaubten 60 Kilometer in der Stunde (km/h) überschritten sie dabei deutlich. Der Polizist verständigte seine Kollegen aus Papenburg und nahm die Verfolgung der drei Raser auf. Sie fuhren mit Geschwindigkeiten zwischen 120 und 150 km/h über die Rheiderlandstraße.

Einer von ihnen fuhr in dieser Geschwindigkeit über eine rote Ampel an der Kreuzung “Bethlehem rechts”. Als ihnen dann kurz vor der Kreuzung zur Russelstraße einer der alarmierten Streifenwagen entgegenkam, flüchteten die drei Beteiligten Fahrer mit ihren Autos in unterschiedliche Richtungen. Dem meldenden Bundespolizisten war es gelungen, zwei der drei Kennzeichen abzulesen und zu notieren. Für das dritte Fahrzeug lag ein Kennzeichenfragment und eine gute Beschreibung des auffälligen Autos vor. Gegen 21.40 Uhr konnte eine Streifenbesatzung der Polizei Papenburg zwei der drei gesuchten Autos mit samt ihrer Fahrer im Parkhaus am Emscenter antreffen und kontrollieren.

Der 20-jährige Fahrer eines roten Golf GTI aus Rhauderfehn und ein 19-jähriger Fahrer eines silbergrauen Audi A3 Sportback aus Barßel, wurden von den Beamten mit dem Tatvorwurf konfrontiert. Beide verweigerten die Aussage. Die Personalien der Männer sowie eines Mitfahrers wurden festgestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Nach dem dritten Beteiligten, dem Fahrer eines weißen Golf GTI oder R32 mit CLP-Kennzeichen, wird aktuell gefahndet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (04961)9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104234/4786964
OTS: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"