Meppen – informativ, aktuell und unterhaltsam

Wer in Meppen lebt oder nach Meppen reisen möchte, findet auf in der Meppener Newskategorie von EL NEWS stets aktualisierte lokale Nachrichten, Informationen und Unterhaltsames aus dem Herzen des Emslandes. Die Onlinezeitung spricht Einheimische wie Gäste gleichermaßen an.

Top Thema in Meppen

Mitglieder des Skatevereins „4Wheels“: (v. l.) Timo Aalderks, Kai Aalderks und Roman Dreiling.

Skatecontest 4 wheels in Meppen

Meppen. Am Samstag, 26. August, findet auf der neuen Skateanlage am Nagelshof in Meppen der Skatewettbewerb “4 wheels” statt. Wie auch schon in der...

mehr

Meppen – eine Kreisstadt am Wasser und im Grünen

Meppen liegt im Zentrum des Emslandes. Der Name der Stadt bedeutet «an den Mündungen»: Hier münden nämlich Hase und Radde in die Ems und prägen weitestgehend das Landschaftsbild. Entlang der Flussläufe entstanden schöne Naturlandschaften mit Dünen, Nadelbäumen und Moor. In Meppen herrscht gesundes Seeklima, beeinflusst durch Nordwestwinde von der nahe gelegenen Nordsee. So gibt es hier ideale Voraussetzungen für Freizeit und Erholung. Und auch eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt fühlt sich in und um Meppen wohl und findet den idealen Lebensraum.

Kultur und Freizeit – die EL NEWS Meppen berichtet

EL NEWS Meppen informiert Sie über Events in der Region, gibt Tipps zu attraktiven Ausflugszielen und hat auch immer wieder den einen oder anderen Geheimtipp für Sie. Ein Veranstaltungskalender hilft dabei, den Überblick zu behalten: Einfach auf das gewünschte Datum klicken und ausführliche Informationen über bevorstehende Konzerte, Sportveranstaltungen, Märkte etc. finden. Sport wird in Meppen großgeschrieben und deshalb hält die Redaktion ihre Leser auch stets auf dem Laufenden: So wird über sportliche Events vom SV Meppen ebenso berichtet, wie über das Sportangebot für die Bevölkerung. Dazu gehören natürlich auch viele aktive Vereine. Kulturell stehen vor allem die Freilichtbühne sowie Theater, Kunstzentrum Koppelschleuse und Stadtmuseum im Mittelpunkt.

Die Herrenmühle Meppen

Möchten Sie spontan einen Ausflug unternehmen und haben noch keine Idee, wohin es gehen könnte, dann blättern Sie sich doch einmal durch die Kategorien des Bürgerportals. Hier bekommen Sie immer wieder tolle Tipps! Bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten ziehen jedes Jahr viele Besucher ins Emsland nach Meppen an. Dazu gehört beispielsweise die liebevoll restaurierte Herrenmühle. Das Kleinod liegt idyllisch am Ortsrand in Richtung Haselünne.

Unterwegs in Meppen

Sie möchten in Meppen Urlaub machen? Das ist eine gute Wahl, denn das Emsland bietet Ihnen alles, um sich in der schönsten Zeit des Jahres so richtig erholen. Meppen ist sowohl mit dem eigenen Pkw als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Mit dem Auto erreichen Sie den Ort über die Bundesautobahn A 31 oder die Bundesstraßen B 70 und B 402. Der Bahnhof Meppen befindet sich an der Emslandstrecke von Münster nach Emden. Hier gibt es regelmäßige Verbindungen mit dem Intercity, dem Emsland-Express sowie der Westfalenbahn. Der Busverkehr des örtlichen Verkehrsverbundes Emsland-Mitte/Nord wird an den Wochenenden zusätzlich durch Nachtbusse ergänzt.

Für Freizeitausflüge wird die Ems mit Schiffen befahren und noch ein anderes Verkehrsmittel ist in der Region sehr beliebt: das Fahrrad. Mehrere Fernradwege führen durch das Stadtgebiet von Meppen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Verschiedene Events finden regelmäßig statt, wobei einige auf eine lange Tradition zurückblicken. Von den wichtigsten Veranstaltungen berichtet die Redaktion und trägt interessante Fakten zusammen. Zu den kulturellen Veranstaltungen, welche jährlich stattfinden, zählen die Meppener Musicalnacht, das Kleinstadtfest, die Sommer– und Herbstkirmes, der Weihnachtsmarkt, das Stadtfest, die Freilichtbühne, Rock unter den Linden sowie die seit 1947 stattfindende Karfreitagsprozession und jeweils Anfang Mai der beliebte Mittelaltermarkt.

Historisches aus Meppen

Vielleicht fragen Sie sich, warum in Meppen jährlich ein Mittelaltermarkt abgehalten wird? Abgesehen davon, dass sich diese Märkte, die uralte Traditionen und Handwerkskünste vorstellen und die Zeit des Mittelalters wiederaufleben lassen, immer größerer Beliebtheit erfreuen, spielt natürlich auch Meppens lange Geschichte eine Rolle: Der Ort wurde im Jahre 834 erstmals schriftlich erwähnt, nämlich in einer Schenkungsurkunde, in welcher Kaiser Ludwig der Fromme die Missionszelle Meppen an das Kloster Corvey übertrug. Im Jahre 945 wurde ihr durch Otto den Großen das Münz- und Zollrecht verliehen, ein Jahr später die Marktrechte. Adolf Münster verlieh Meppen 1360 das Stadtrecht und erlaubte damit, eine Stadtbefestigung zu errichten.

Leben und arbeiten in und um Meppen

In Meppen leben heute rund 35.000 Einwohner. Seit der ersten Zählung um 1821, als das Städtchen nur 4.815 Einwohner hatte, ist deren Anzahl stetig gestiegen. 69,7 % der Meppener gehört dem römisch-katholischen Glauben an, 16,7 % dem evangelisch-lutherischen und 2,0 % dem evangelisch-reformierten. 11 % gehören anderen oder gar keinen Religionen an. Über die Hälfte der Bevölkerung ist im Dienstleistungssektor tätig. Die Arbeitslosenquote liegt etwas unter dem bundesdeutschen Durchschnitt. Neben regelmäßig erscheinenden Printmedien, wie die Meppener Tageszeitung informiert EL NEWS Meppen online stets aktuell und umfangreich. Auch Hörfunk und Fernsehen berichten aus der Region, allen voran die Ems-Vechte-Welle, ein werbefreies Bürgerradio mit Sitz in Lingen (Ems).

Übrigens: Das Emsland wird auch auf einer CD besungen, sie heißt Unser Emsland und ist im Handel erhältlich. Susanne Kock aus Emsbüren singt den Titel «Meppen (Du tust so gut).» Diese Aussage werden Einwohner und Touristen bestimmt bestätigen!

EL NEWS Meppen – das Bürgerportal für unsere Stadt Meppen

Ob Lifestyle, Sport, Politik, Service, Wirtschaft oder Soziales – EL NEWS Meppen berichtet zeitnah, objektiv und unabhängig. Sie nutzt den Trend, Informationen zuerst aus dem Internet zu beziehen und lädt die Bürger Emslands ein, mitzumachen: Beiträge von der Meppener Bevölkerung sind unter dem Motto “VON EUCH FÜR EUCH” für das Bürgerportal immer willkommen!