AktuellAus der RegionLingen

„bronkHaar“ neu in der zukünftigen Ortsmitte Brögbern

Eröffnung am 1. März 2021

Lingen. Passend zum Neustart der Friseure in der Corona-Krise am 1. März 2021 eröffnet Bronislawa Kissmann ihren neuen Friseursalon „bronkHaar“ in der zukünftigen Ortsmitte im Lingener Ortsteil Brögbern.

Die Friseurmeisterin, die bereits einen gleichnamigen Salon in Haren betreibt, und ihr nun dreiköpfiges Lingener Team erfüllen dann auch dort die Wünsche ihrer Kunden.

„Wir schneiden, waschen, färben, rasieren, schminken – es gibt eigentlich nichts, was wir nicht anbieten“, beschreibt Bronislawa Kissmann ihr Dienstleistungsangebot in dem neu errichteten Wohn- und Geschäftshaus. „Wir bieten die höchsten Qualifikationen, nehmen deutschlandweit an Wettbewerben teil und bilden uns ständig weiter. Besonders stark sind wir im Bereich der Männerfrisuren und -haarschnitte aufgestellt“, ergänzt sie.

Vertreter aus Politik und Rathaus begrüßten Friseurmeisterin Bronislawa Kissmann (Mitte) und ihr Team in ihrem neuen Salon in der zukünftigen Ortsmitte des Lingener Ortsteils Brögbern.

Ortsbürgermeister Michael Teschke und Stefan Wittler, Vorsitzender des Wirtschafts- und Grundstücksausschusses der Stadt Lingen, begrüßten die Friseurmeisterin und ihr Team nun in ihrem neuen Salon:

„Wir freuen uns über das Dienstleistungsangebot in der neuen Ortsmitte und danken Ihnen für diese Investition.“

Unterstützt und beraten wurde sie dabei von der Wirtschaftsförderung der Stadt Lingen

Dietmar Lager als ihr Ansprechpartner hieß Kissmann ebenfalls willkommen: „Ich freue mich, dass wir den gemeinsamen Weg bis hier hin nun erfolgreich gestalten konnten und wünsche Ihnen viel Erfolg.“

Die Friseure bedienen ihre Kunden demnächst in zwei getrennten Bereichen:

einer für die männliche und einer für die weibliche Kundschaft. In dem Gebäude befindet sich zudem ein Ladenlokal, das aktuell noch leer steht und zukünftig das Angebot von Kissmann ergänzen soll.

„Ich blicke nicht zurück, sondern nach vorne in die Zukunft. Ich freue mich auf die Menschen, denen wir ab Montag wieder eine Freude bereiten können“, beschreibt Kissmann die Herausforderung, einen neuen Salon während des Lockdowns zu eröffnen und neues Personal einzustellen. „Ich habe schon seit 2019 geplant, hier in meinem Wohnort einen zusätzlichen Salon zu eröffnen“, ergänzt die Friseurmeisterin, die weiterhin auf der Suche nach Teilzeitkräften ist.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"