EmslandMeppenRegionalsport

„So lang. So breit. So hoch.“

SF Schwefingen erhält 52.000 Euro Tribünenzuschuss aus Landesmitteln

Meppen. In Schwefingen hat die Trockenheit ein Ende, zumindest was den Start des Tribünenneubaus angeht. Ein warmer Geldregen in Form eines Schecks überraschte die Vereinsverantwortlichen um den Vorsitzenden Johannes Vieting.

 

 

Genau 52.630 Euro an Förderzuschuss aus Landesmitteln überbrachte jetzt Ansgar Deters als Vertreter des Kreissportbundes

 

Getreu dem Motto „Lieber ein Onkel, der Gutes mitbringt als eine Tante, die nur Klavier spielt.“ berichtete Ansgar Deters kurz über den Verlauf des in dieser Höhe wohl erstmalig gewährten Zuschusses für die Sportfreunde aus Schwefingen.

Nicht zuletzt dem 100 Mio. Euro schweren Landespaket für den Sportstättenbau ist es zu verdanken gewesen, dass die Mittelbewilligung des Landessportbundes in diesem Jahr besonders großzügig ausfallen konnte. Hiervon profitierte der Kreissportbund mit einer Förderkulisse von rund einer Million Euro für die emsländischen Vereine.

Kein Wunder, dass sich Michael Koop als Präsident des Kreissportbundes Emsland bereits im Vorfeld äußerst zufrieden über die Mittelzuweisung zeigte und hierbei auch besonders die emsländischen Landtagsabgeordneten miteinbezog, ohne die eine Förderung in dieser Höhe sicherlich nur schwer möglich gewesen wäre. Bernd Carsten Hiebing aus Haren habe hier gute Unterstützung geleistet.

In Schwefingen jedenfalls kann es jetzt bald losgehen, verriet Vorsitzender Johannes Vieting. Schließlich wolle man Ende diesen Jahres schon so gut wie fertig sein. Das funktioniere nur mit einem tollen Team an seiner Seite und machte damit sofort deutlich, dass es in Schwefingen viele Freiwillige gäbe, die schon in den Startlöchern stünden um dieses Großprojekt nun endlich anpacken zu können.

Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein versprach, beim ersten Spatenstich wieder dabeisein zu wollen.

KSB-Vertreter Deters betonte, dass das ambitionierte Ziel der Schwefinger sicher bald Gestalt annehme. Ihn selber habe immer schon das besondere Engagement und der ehrenamtliche Einsatz der Sportfreunde imponiert.

„Hier wächst etwas und ihr habt mit eigenen Händen die Saat gelegt. Darauf könnt ihr stolz sein.“, betonte Ansgar Deters. Gerne wolle er zur offiziellen Eröffnung dabeisein um zu schauen, was man mit Idealismus, Kreativität und Zusammenhalt alles erbauen könne.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren