AktuellEmslandGesundheitPapenburg

Papenburg tritt wieder in die Pedale – Stadtradeln 2020

Am 29. August fällt der Startschuss zum diesjährigen Stadtradeln

Unter dem Motto „Klimaschutz statt Corona-Blues“ haben die Teilnehmer/innen drei Wochen lang bis zum 18. September die Möglichkeit, gemeinsam Fahrradkilometer zu sammeln für den Klimaschutz und somit CO2 einzusparen. Mitmachen können alle, die in der Stadt Papenburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Anmeldungen sind ab sofort unter www.stadtradeln.de/papenburg möglich. Teams aus Vereinen, Nachbarschaften oder Unternehmen können sich ebenfalls hier anmelden.

 

Bürgermeister Jan Peter Bechtluft, Stadtbaurat Jürgen Rautenberg, ADFC-Vorsitzender Thomas Witolla und die Koordinatorin Monika Bakker rufen alle Bürger dazu in, im Jahr 2020 für den Klimaschutz wieder in die Pedale zu treten. Foto: Karin Evering

 

„Das Fahrrad ist und bleibt eine besonders klimafreundliche und gute Alternative zum Auto – darauf wollen wir durch das Stadtradeln aufmerksam machen“, sagt Bürgermeister Jan Peter Bechtluft. „Während der andauernden Covid-19-Pandemie fördert das Fahrrad die Gesundheit und hilft dabei, sich auch in Zeiten der Einschränkungen mit ausreichendem Abstand körperlich fit zu halten.“

 

An 21 aufeinanderfolgenden Tagen haben die Teilnehmer in Papenburg zum zweiten Mal die Gelegenheit, Kilometer zu sammeln. Im Jahr 2018 kamen insgesamt 126.810 Kilometer zusammen. Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der StVO als Fahrräder gelten – dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt. Neben tollen Gewinnen werden die besten Teams und Radler prämiert.

 

„Wer teilnehmen möchte, kann bereits mit zwei Personen ein Team gründen. Die Schulen sind von uns gesondert angeschrieben worden, um das Interesse zu wecken. Um die Kilometerzahl aus dem Jahr 2018 noch zu toppen, wollen wir alle Möglichkeiten nutzen, um viele Papenburger zur Beteiligung an der Aktion zu motivieren – egal ob Jung oder Alt“, sagt Monika Bakker, die diesjährige Koordinatorin des Stadtradelns. „Natürlich hoffen wir auch auf eine rege Teilnahme der Mandatsträger innerhalb der Stadt Papenburg.“

 

Wo kann man sich anmelden? Wie funktioniert das Kilometersammeln?

 

Die eigenen gefahrenen Kilometer können auf unterschiedliche Weise dokumentiert werden: Entweder online unter www.stadtradeln.de/papenburg im persönlichen Radelkalender oder mithilfe der Stadtradel-App. Fahrradfahrer, die nicht über einen Internetzugang verfügen, können wöchentlich die gefahrenen Kilometer per Protokoll melden. Hierzu werden in Kürze Flyer erhältlich sein. Wo die Kilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, da Klimaschutz an keiner Stadt- oder Landesgrenze endet.

 

Die Ergebnisse der Kommunen und Teams werden auf der Stadtradeln-Internetseite veröffentlich, sodass sowohl bundeweite Vergleiche zwischen den Kommunen als auch Teamvergleiche innerhalb der Kommune möglich sind und für zusätzliche Motivation sorgen. Als Kooperationspartner fungiert der ADFC durch kostenlose Radtouren für registrierte Stadtradelnde im Aktionszeitraum. Eine genaue Terminübersicht hierzu wird derzeit noch erstellt.

 

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"