AktuellBildung & SozialesEmslandLingen

ROKIDS SCHAFFT 40 NEUE KITA-PLÄTZE FÜR DIE REGION

VON GRASHÜPFERN UND GLÜHWÜRMCHEN

Lingen (Ems) – ROKIDS, die bilinguale Kindertagesstätte der ROSEN Gruppe in Lingen (Ems), wächst weiter. Seit Anfang August können zusätzlich bis zu 40 Kinder in zwei neuen Gruppen ihre Welt entdecken. Durch die Erweiterung stehen jetzt insgesamt bis zu 145 Betreuungsplätze in acht Gruppen zur Verfügung, davon vier Krippengruppen. Damit schafft ROKIDS zusätzliche Betreuungskapazitäten für Familien der Region.

Die Kinder heißen die „Glühwürmchen“ und „Grashüpfer“ herzlich in der ROKIDS Familie willkommen.

„Das Interesse an Betreuungsplätzen bei ROKIDS ist sehr groß und bestätigt die Notwendigkeit, Eltern dabei zu unterstützen, ihren Beruf und ihre Familie miteinander zu vereinbaren; insbesondere diejenigen, die auf ein zweisprachiges Bildungsangebot angewiesen sind“, erläutert Patrik Rosen, Vertreter der Eigentümerfamilie.

„Dabei richtet sich ROKIDS an alle Eltern aus der Region und nicht nur an ROSEN Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Familienunternehmen möchten wir der Region etwas zurückgeben, attraktive Bedingungen für Arbeitnehmer aus aller Welt und ihre Familien schaffen und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern.“

Diesen Ansatz setzt die ROSEN Gruppe in Lingen (Ems) mit ihrer bilingualen Grundschule ROBIGS und der Jugendinitiative ROYOUTH fort

ROKIDS wurde 2008 als erste betriebliche Kindertagesstätte im Emsland eröffnet

Aufgrund der großen Nachfrage entschied sich das Technologieunternehmen sechs Jahre später, die Kapazitäten zu verdoppeln. Weitere sechs Jahre später ist ROKIDS nun erneut umgebaut und erweitert worden. Ein durchdachtes neues Raum- und Lernkonzept ermöglicht es den Kindern, ihre Interessen individuell zu entfalten und erweitern zu können.

Die Kinder der Grashüpfer- und Glühwürmchen-Gruppe erkunden ihre neu gestalteten Gruppenräume, in denen sie ihre Interessen individuell entfalten können.

Neben der zweisprachigen Ausrichtung (Deutsch und Englisch) fördert ROKIDS soziale Kompetenz und das Verständnis der Kinder für unsere digitale Welt. Zudem ist die altersgerechte Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen ein Schwerpunkt des pädagogischen Konzeptes. Hierbei wird der natürliche Forscher- und Entdeckergeist der Kinder im Kita-Alltag aufgegriffen.

„Mit den neuen Gruppen ‚Glühwürmchen‘ und ‚Grashüpfer‘ können wir nun mehr Kinder bei uns aufnehmen und für alle Mädchen und Jungen in den Krippen auch danach Plätze in unseren altersübergreifenden Gruppen anbieten,“ freut sich Ann-Marie Gessner aus dem ROKIDS Leitungsteam.

Lisa Krause, ebenfalls Teil des ROKIDS Leitungsteams, ergänzt: „Das neue Kita-Jahr starten wir nicht nur mit zwei neuen Gruppen und neuen Kindern, sondern auch mit fünf neuen Kolleginnen und Kollegen, die fortan unser Team verstärken. So schaffen wir die besten Bedingungen, um die Kinder individuell bei ihrer Entwicklung zu unterstützen und auf ihrer spannenden Entdeckungsreise zu begleiten.“

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren