05

Umfrage: 47 Prozent würden sich sofort impfen lassen

Menschen mit Schutzmaske, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen mit Schutzmaske, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 47 Prozent der Bundesbürger würden sich laut einer aktuellen Umfrage so schnell wie möglich gegen Covid-19 impfen lassen, sobald sie die Möglichkeit haben. In der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von RTL und n-tv gaben 40 Prozent der Befragten an, lieber erst einmal abwarten zu wollen. Elf Prozent wollen sich nicht impfen lassen.

Die größte Bereitschaft zur Impfung liegt laut Umfrage bei der Altersgruppe ab 60 Jahren (58 Prozent) sowie bei den Anhängern der SPD (60 Prozent) vor. Insbesondere die 30- bis 44-Jährigen (16 Prozent) sowie die Anhänger der AfD (37 Prozent) lehnen dagegen eine Impfung ab. Dass die EU-Prüfbehörde sich mehr Zeit für die Impfstoffprüfung nimmt als vergleichbare Behörden in den USA oder Großbritannien, stößt bei der Mehrheit auf Zustimmung. 80 Prozent zeigten dafür Verständnis. 16 Prozent der Befragten haben dagegen kein Verständnis dafür, dass die Prüfung des Impfstoffs in der EU noch nicht abgeschlossen ist. Für die Umfrage wurden am 15. und 16. Dezember 1.004 Personen befragt.

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"