aktuellbildung-und-sozialesemslandpapenburg

Begrüßung neuer Nachwuchskräfte bei der Stadt Papenburg

Am Montagvormittag sind insgesamt 7 neue Auszubildende, 1 Beamtenanwärter, 4 Jahres-praktikanten und eine Absolventin für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadt Papenburg gestartet.

Bürgermeister Jan Peter Bechtluft hieß die neuen Nachwuchskräfte herzlich im Rathaus willkommen: „Ich freue mich, dass Sie sich für die Stadt Papenburg als Ausbildungsbetrieb entschieden haben.“

 

Begrüßt wurden die Nachwuchskräfte von Caroline Lind als Jugend- und Auszubildendenvertreterin, Anne Rinneberg vom Personalservice, Personalleiterin Elke Nieweler und Bürgermeister Jan Peter Bechtluft.

 

Begrüßt wurden die Auszubildenden und Praktikanten auch von Personalleiterin Elke Nieweler:

„Sie haben ein umfangreiches Auswahlverfahren durchlaufen und können stolz sein, sich gegenüber einer Vielzahl von Bewerbern durchgesetzt zu haben. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildungszeit“.

In den ersten Tagen werden die neuen Auszubildenden von der Ausbildungskoordinatorin Anne Rinneberg und der Jugend- und Auszubildendenvertreterin Caroline Lind mit einem umfangreichen Einführungs- und Begrüßungsprogramm begleitet. Es werden wichtige Grundlagen zum Einstieg in die Ausbildung und das Jahrespraktikum vermittelt. Dazu finden Schulungen, Unterweisungen und Teamübungen statt.

Folgende Nachwuchskräfte starten bei der Stadt Papenburg:

Merle Pasligh, Jelte Schulte und Torben Müller (alle Verwaltungsfachangestellte), Nils Berlage (Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung), Maiko Metz (Fachkraft für Abwassertechnik), Joachim Sanders (Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau), Tom Bleil (Veranstaltungskaufmann), Wilko Burrichter (Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration), Dennis Miller (Jahrespraktikum Bürgerbüro), Linus Münsterteicher (Jahrespraktikum Kultur), Norma Tabea Holtmann und Morteza Naghibi (beide Jahrespraktikum Kunstschule) und Maria Karasjow (Freiwilliges Soziales Jahr Kunstschule).

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker